DEEN

100 Punkte Weine - Die perfekte Bewertung

Weinkritiker sind heute aus der Weinwelt nicht mehr wegzudenken. Verglichen mit der langen Tradition des Weinbaus sind die Benotungen von Weinen eine ziemlich neue Erscheinung. Sie hat die Weinszene ganz schon in Aufruhr gebracht.

Wie alles begann

Vor rund 40 Jahren begann Robert Parker alias «The Wine Advocate» den von ihm degustierten Weinen Punkte zu verleihen. Er war der Erste, welcher die Weine auf einer 100er Skala benotet hatte. «The Wine Advocate» ist damit der wichtigste Weinkritiker der Welt geworden.

Die Bewertungen haben einen direkten Einfluss auf die Preisentwicklung der Weine. So verlieh Robert Parker dem Wein als Investitions- und Spekulationsobjekt einen kräftigen Schub.

100-Punkte-Weine sind begehrte Sammler- und Kultobjekte. So werden Legenden geboren wie beispielsweise Château Mouton-Rothschild 1982 oder Château Haut Brion 1989.

Die Bewertungen

Heute vergeben auch andere Kritiker und Magazine ihren degustierten Weinen Punkte bis zu den maximalen 100.

Antonio Galloni, einst Reviewer bei Robert Parker's Wine Advocate, hat sich als Weinkritiker einen festen Namen in der Weinbranche erarbeitet. Er ist auf Italien spezialisiert und hat mit Stephen Tanzer einen weiteren weitherum Bekannten Degustator in seinem vinous.com Team.

James Suckling, mit seinen nicht ganz so strengen Benotungen, ist aus der Welt der Weinkritiker nicht mehr wegzudenken.

Last but not least unterstützen Fach- und Publikumsmagazine wie der Wine Spectator ihre Leser beim Entdecken grosser Weine.

Weinauswahl Rare 100 Punkte Weine:

    No results found for
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

To top